Startseite
    Mug Cakes
    Backen
    Kochen
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   8.02.16 22:29
    Tolle Seite, mit tollen



http://myblog.de/leckerkochenundbacken

Gratis bloggen bei
myblog.de





Lasagne

Lasagne (für 4 Hungrige)

 

Zutaten

 

Für die Hackfleischmasse

1 kg Thüringer Mett

2 Packungen Passierte Tomaten

2 mittlere Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

200 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe

Salz und Pfeffer zum Nachwürzen

 

Für die Bechamelsoße

125 g Butter

3 TL Mehl

1 Liter Milch

1 Messerspitze Muskatnus

 

Lasagneplatten (die grünen sind super lecker)

Käse zu bestreuen (Ich könnte hier jetzt schreiben, dass man ungefähr 50 g Käse braucht, aber seien wir doch mal ehrlich, wem reichen schon 50 g Käse auf einer Lasagne

 

Zubereitung

Das Gehackte und die Zwiebeln in einer Pfanne anbraten. und dann die zwei gepressten Knoblauchzehen hinzugeben.

Dann das ganze mit der Brühe ablöschen, die passierten Tomaten dazugeben und aufkochen. 

Nach Belieben mit Salz und Pfeffer nachwürzen und dann ca. 10 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit kümmert man sich um die Bechamelsoße. Hier zerlässt man in einem Topf die Butter, bis sie ganz geschmolzen ist. dann gibt man das Mehl dazu und verrührt dies zu einer dicken Masse.

Nun kommt der schwerste Teil. Nach und nach die Milch dazugießen und immer wieder rühren. Irgendwann bekommt man eine leicht cremige Masse. Dann noch die Messerspitze Muskatnus hinzugeben und fertig ist die Bechamelsoße.

 Nun kann mit dem Schichten begonne werden.

Man beginnt mit der Bechamelsoße und gießt soviel davon in die Auflaufform, dass der Boden der Form bedeckt ist. Dann kommt die erste Schicht Lasagneplatten darauf. Immer schön nebeneinander und nicht aufeinander. Dann kommt die Hackfleischmasse und dann wieder die Lasagneplatten und so weiter. Das macht man so lange, bis alles aufgebrauch ist.

Abschließen sollte man mit der Bechamelsoße.

Nun hat man 2 Möglichkeiten. Entweder man gibt den  Käse auf die Lasagne, lässt sie 2 Stunden stehen und gibt sie dann für 20 Minuten in den Backofen.

Wenn man es jedoch eilig hat, dann kann man die Lasagne auch gleich in den Backofen tun, sollte dann aber erstmal den Käse weglassen. Dann nach 20 Minuten den Käse draufstreuen und dann für weitere 20 Minuten.

Bei Umluft sollte der Backofen auf 180° C gestellt sein.

 

Ich wünsch euch einen Guten Appetit!

 

 Habe hier noch einen Link gefunden, auf dem ihr euch angucken könnt, wie man die Bechamelsoße macht

 

 https://www.youtube.com/watch?v=wN1T6lEufF8

 

 

 

 

8.2.16 10:20


Werbung


Sushi mal anders

 

Low Carb Sushi mit Blumenkohl

 

Zutaten für ca. 8 Rollen

1 Kopf Blumenkohl

Reisessig

5 EL Frischkäse

8 Noriblätter

Lachs

Thunfisch

Surimi

Gurke

und was man sonst noch in sein Sushi reinhaben möchte

 

Zubereitung

Die Blätter vom Blumenkohl werden entfernt und man schneidet kleine Blumenkohlröschen ab. Diese raspelt man dann in der Küchenmaschine so lange, bis es fast genauso aussieht wie Reis. Dies macht man mit dem ganzen Blumenkohl.

Dann nimmt man den geraspelten Blumenkohl und kocht in für 15 Minuten, bis es ziemlich weich ist. Nun nimmt man ein sauberes Geschirrtuch und ein Küchensieb und kippt den Blumenkohl ab. Mit dem Geschirrtuch presste man so lange das Wasser aus dem Blumenkohl, bis er ganz trocken ist. Dann gibt man ihn wieder in den Topf und vermischt ihn hier mit dem Frischkäse und dem Reisessig.

Nun nutzt man diese Masse genauso, als wäre es Reis und rollt es mit den Noriblättern und den gewünschten Füllungen zu Sushi-Rollen.

Guten Appetit

 

image

So sollte es aussehen, wenn man den Blumenkohl ausgepresst hat und Frischkäse hinzugegeben hat.

 

 

 

Das fertige Sushi.

8.2.16 10:18


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung